Drucken

Künstliche Störfelder Teil 1


Nicht alle feinstofflichen Störfelder kommen aus der Erde, die gefährlichsten sind die künstlichen Störfelder, durch den technischen Fortschritt immer stärker unser Leben und unser Wohlbefinden sowohl positiv als auch negativ beeinflussen. So sind neue Formen von energetischen Aggressionen entstanden, denen unser feinstoffliches Energiesystem zum Teil hilflos ausgeliefert ist.


Die wichtigsten künstlichen Störfelder sind:


    • Stromnetz mit 50 Hertz ( greifen in die biologischen und celebralen Zyklen ein, die 3 bis 100 Hertz haben).

    • Mobiltelefone, Drahtlostelefone

    • Künstliche Radioaktivität

    • Elektromagnetische Störfelder im Haushalt ( Computer, W-Lan, Mikrowellen, Haarföhn, Kühlgeräte, Drucker,
      Fernseher usw.)

    •  Qualität der Luft

    • Lärmbelastungen

    • Statischer Magnetismus durch Armierungseisen und elektrische Leitungen

    • Äussere elektromagnetische Belastungen durch Starkstromleitungen, Radar, Mobilfunksendeanlagen