Erfahrungsbericht von Ursula Klöwer

Von Kindesbeinen an bin ich extrem sensibel, feinfühlig.
Nach der Geburt des 1.Kindes bekam ich Schlafstörungen über Jahrzehnte und wurde elektrosensibel. In einer der vielen Wohnungen, die wir bewohnten lag ich zitternd im Bett weil ein Strommast auf dem Dach war und wir mussten schnellstens wieder umziehen.
Vor dem Umzug in die jetzige Wohnung (3 Tage vor meinem Einzug entdeckte ich zu meinem Entsetzen wieder einen Strommast auf dem Dach) hörte ich von einem meiner Therapeuten von der Firma Ojas. Kurz darauf kam Herr Bachmann, er hatte dreieinhalb Stunden Anfahrt,  vier Stunden in dieser Wohnung gearbeitet, danach war es für mich dann auch möglich einzuziehen.
Ich hatte bereits einen Umzug 2 Monate  zuvor hinter mir und war ziemlich ausgepowert, vor allem weil ich in der letzten Wohnung 25 Nächte so gut wie nicht schlief. Als ich mich die erste Nacht in der von Herrn Bachmann harmonisierten Wohnung schlafen legte, dachte ich, daß an Schlaf nicht zu denken war. Ich war zu erschöpft, hatte im ganzen Körper Schmerzen und habe in den vergangenen 34 Jahren niemals geschlafen wenn ich mich auch nur annähernd so fühlte. Vor allem hatte ich immer schon Probleme mit dem Schlaf in fremder Umgebung in der 1. Nacht. Und obwohl ich mich mit der Erwartung hinlegte, daß ich keine gute Nacht haben werde, schlief ich wunderbar und war am anderen Morgen ausgeruht.
Ich traute aber dem Frieden nicht und dachte, daß das eben ein „Zufall“ und eine einmalige Angelegenheit war, aber ich darf berichten, daß ich jetzt bereits über 2 Monate, bis auf eine Ausnahme (schreckliche Trigeminusneuralgie) jede Nacht gut geschlafen habe. Ich schlafe sogar wieder ein, auch wenn ich nachts aufstehen muss um auf dieToilette zu gehen. Es ist für mich einfach ein riesengroßes Wunder und ich bin Herrn Bachmann aus tiefstem Herzen dafür dankbar. Meine gesamte Wohnung ist ein Kraftplatz und ich darf mich seit vielen Jahren endlich mal wieder in meinen 4 Wänden wohlfühlen, trotz der Handys und WLAN-Geschichten der Nachbarn. Anfangs hatte ich auch nur die Möglichkeit über WLAN ins Internet zu gehen, auch das hat mich nicht mehr so attackiert wie noch vor 2 Monaten, ich konnte sogar (habe vergessen es auszuschalten) trotzdem schlafen.

Mehrere Wunder, denn ich war seit Dezember 2009 lebensbedrohlich krank und von den Ärzten aufgegeben. Dank der Arbeit von Herrn Bachmann bin ich überzeugt, daß ich wieder ganz gesund werde und jeder Fleck zu einem Energie- und Kraftplatz werden kann.

Danke, danke und nochmals danke, all den guten Geistern, die da mitgeholfen haben, daß ich wieder Hoffnung haben darf.

Farben fühlen®
Gesundheitsberatung
Ursula Klöwer